Demokratieprojekte gehen in die nächste Runde

Demokratieprojekte gehen in die nächste Runde

Die „Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Nordhausen“ geht in die nächste Runde, kleine soziale Projekte rund um Alltagskultur, Sport, Kunst und Medien können demnächst wieder beantragt werden…

Die „Partnerschaft für Demokratie“ setzt sich aus Verantwortlichen aus der kommunalen Politik und Verwaltung sowie Aktiven aus der Zivilgesellschaft zusammen, die sich für Toleranz, Weltoffenheit und Demokratie einsetzen. Aus dem Aktions- und Initiativfonds werden soziale Projekte finanziell gefördert.

Aktionen – wie bspw. Kreativ- und Sportangebote, Straßenfeste, Medienprojekte, Informationsveranstaltungen etc. – können in den Themenbereichen „Alltagskultur“, „Erinnerungskultur“ oder „Jugendbeteiligung“ durchgeführt werden. Inhaltlich können Sie dabei folgende Förderschwerpunkte aufgreifen:

  • Soziale Integration
  • Antirassistische Bildungsarbeit (Antisemitismus, Islam-/Muslimfeindlichkeit)
  • Gegen rechtsextremistische Bestrebungen
  • Demokratie- und Toleranzerziehung
  • Kulturelle und geschichtliche Identität
  • Förderung des kulturellen und interreligiösen Zusammenlebens
  • Stärkung der demokratischen Bürgergesellschaft

Die Projektförderung kann bis 31.12. erfolgen. 4. Antragsfrist für Projekte ab 1000,00€: Anträge für Projekte, die ab dem 25.06. starten sollen, können ab sofort bis zum 01.06. in digitaler Form bei der Koordinierungs- und Fachstelle zur vor-herigen Prüfung eingereicht werden.

Projektanträge bis 1000,00€ können – unabhängig von Antragsfristen – drei Wochen vor Projektstart eingereicht werden. Die Antragsformulare erhalten Sie direkt bei der Koordinierungs- und Fachstelle.

Für weitere Informationen zur Projektförderung wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen der Ko-ordinierungs- und Fachstelle – Frau Uebner und Frau Steinmetz – per Tel.: 03631/985004 oder E-Mail: demokratieleben@kreisjugendring-nordhausen.de.

Die Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Nordhausen wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“ sowie durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport im Rahmen des Landesprogrammes „Denk bunt – Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit!“.
Kreisjugendring Nordhausen e.V.



X