Schrankenlos e.V. Nordhausen

Der gemeinnützige Verein „Schrankenlos e.V.“ hat seine Arbeit in zwei Teile aufgebaut. Zum einen wird der „EINE-WELT-LADEN“in Nordhausen geführt, zum anderen wird wichtige Arbeit im „Muben“- dem Multikulturellen Begegnungszentrum mit Aussiedlern und Deutschen geleistet. Durch den „fairen Handel“ im „EINE-WELT-LADEN“ werden Projekte in der „Dritten Welt“ unterstützt. Das Angebot des Ladens umfasst viele Waren hochwertiger Qualität auf der Grundlage ökologischer, naurnaher und handwerkleicher Produkte aus Afrika, Asien und Lateinamerika. Der „faire Handel“ garantiert dem Erzeuger menschliche Arbeitsbedingungen, Mindesterzeugerpreise und –abnahmen, sowie lang fristige Handelsbedingungen. Außerdem werden im Erzeugerland/ in der Region demokratische Strukturen gestärkt und soziale und technische Infrastrukturen gefördert. Der Verbraucher erhält Informationen über die Produkte und die Gewissheit über Qualität.

Im „Muben“ sollen Begegnungen zwischen Menschen unterschiedlichster religiöser, kultureller und ethnischer Prägung geschehen können.  Solche Begegnungsmöglichkeiten helfen oftmals, die Vorurteile gegenüber Fremden  mindestens infrage zu stellen. Die Schwerpunkte liegen in der Begegnung mit Kindern für Kinder, in der Einzelbegleitung und Konfliktberatung.

In den offenen Angeboten gehört die Arbeit der „Trommelgruppe“- hier können afrikanische und südamerikanische Rhythmen erlernt werden. Außerdem gestaltet „Schrankenlos“ eine einstündige Sendung zu Fragen der Menschenrechte regional und international, veranstaltet jährlich die interkulturelle Woche, und führt Projekte in Schulen über verschieden Inhalte zum Thema „fairer Handel“ aus.

Kontakt:
Peter Kube
Barfüßer Straße
99734 Nordhausen
Telefon: 03631-980901
Fax: 03631-476823
E-Mail: infoschrankenlos-ndh.de
Internet: www.schrankenlos-ndh.de

 

© Kreisjugendring Nordhausen 2017 - Realisierung GRAFIX21 | Corporate- & Webdesign