„Ich sehe was, was du nicht siehst.“

Der Stadtteilplan – aus Kinder- und Jugendperspektive!

In diesem Projekt wird ein eigener Stadtteilplan für den Stadtteil Nordhausen Ost entstehen. Hierbei spielt die Perspektive von Kindern und Jugendlichen eine wichtige Rolle. Denn es sollen besonders Plätze auf dem Plan zu finden sein, an denen man schön spielen kann, sich treffen kann oder auch Bildung, Hilfe und Beratung findet.

Und davon gibt es in Nordhausen Ost ganz viele. Doch nicht immer weis jeder Bürger davon. Aus diesem Grund ist der Projektname „Ich sehe was, was du nicht siehst.“ tatsächlich ernst gemeint.

Da jeder häufig in seinem Stadtteil etwas Anderes sieht, weis oder gehört und kennengelernt hat – können so ganz viele Tipps und Hinweise zusammen eine tolle Freizeit- und Bildungskarte entstehen lassen.

Gemeinsam mit vielen weiteren Partnern in Nordhausen Ost möchten wir eine bunte Mischung aus unterschiedlichsten Bereichen suchen, das kann sein:

      • Die Schule – als Ort der Bildung u.v.m.
      • Ein schöner Platz für ein Picknick.
      • Die Straßenbahnhaltestelle als Möglichkeit, sich in andere Stadtteile zu bewegen.
      • u.v.m.
      •  

Also wer einen Tipp für uns hat, was wir vielleicht noch nicht gesehen haben, kann sich gern melden!

- per E-Mail: kontaktjugendcafe-nordhausen-ost.de

- bei den Mitarbeitern des Kreisjugendrings Nordhausen

- im Jugendcafé oder im Kinderkeller Katzmaus

- u.v.m.

Kreisjugendring Nordhausen e.V. –

Tel. 03631-686768 (Jugendcafé Nordhausen Ost)

 

Komm‘ mach mit!

Zusammenarbeit in Nordhausen Ost!

In Nordhausen Ost gibt es viele (soziale) Einrichtungen, Beratungsangebote und Freizeitmöglichkeiten und auch gewerbliche Niederlassungen. Wir möchten mit Vertretern dieser Einrichtungen ins Gespräch kommen und:

  • Angebote abgleichen,
  • aktuelle Themen diskutieren,
  • Veranstaltungen planen,
  • Möglichkeiten der Zusammenarbeit/gegenseitigen Unterstützung ermitteln.

Vieles davon findet schon bei konkreten Veranstaltungen, im Alltag oder zwischen einzelnen Partnern statt. Viele wissen davon nichts. Und so geht es auch hierbei darum, darüber zur reden und die bereits guten Wege der Zusammenarbeit auch einmal öffentlich darzustellen.

Im Sinne der Familien und Bürger des Stadtteils soll eine Arbeitsgruppe gefunden werden, die bei Fragestellungen schnell und unkompliziert Lösungen und Ideen anbietet oder finden kann.In regelmäßigen (aber nicht „übermäßigen“) Treffen mit klarem kurzen Zeitrahmen oder anderen Austauschmöglichkeiten wie z.B. Newsletter o.Ä. sollen die wichtigsten Neuigkeiten ausgetauscht werden können. Es soll nicht „künstlich“ mehr Arbeit produziert werden, vielmehr wird die bisherige Zusammenarbeit stärker hervorgehoben.

Wir freuen uns sehr auf alle, die sich für diesen Stadtteil einsetzen möchten, natürlich sind auch private Personen, die eine interessante Idee haben, herzlich eingeladen.

 

Kreisjugendring Nordhausen e.V. –

Tel. 03631-686768 (Jugendcafé Nordhausen Ost)

 

Bundesprogramm
Nordhausen am Harz
© Kreisjugendring Nordhausen 2017 - Realisierung GRAFIX21 | Corporate- & Webdesign